Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.01.2008, 17:03   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Radienquotientenregel

Ich glaube, ich weiss, was gemeint ist.

Sei Q=r+/r- und KZ die Koordinationszahl

Wenn Q < 0.15 --> KZ=2 linear
0.15 < Q < 0.22 --> KZ=3 dreieckig
0.22 < Q < 0.41 --> KZ=4 tetraedrisch
0.41 < Q < 0.73 --> KZ=6 oktaedrisch
Q > 0.73 --> KZ=8 kubisch

Das heisst, für gegebene Kationen- und Anionenradien r+ und r- berechnet man das Verhältnis Q. Die KZ lässt sich dann vorhersagen ebenso wie die Koordinationsgeometrie.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige