Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2008, 23:30   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Vom Gas zum Metall - Silan unter Druck

Vor zwei Monaten hatte ich auf Wunsch von Giftmischer ein bisschen was über das Verhalten von Wasserstoff unter Druck geschrieben, nämlich dass das Zeug ab einem bestimmten Punkt metallische Eigenschaften annimmt. Das ganze funktioniert nicht nur mit reinem Wasserstoff, sondern, wie wir in der aktuellen Ausgabe der PNAS nachlesen können, auch mit wasserstoffreichen Verbindungen. Und da sogar besser.
Die Hydride der 4. Hauptgruppe, also Methan (CH4), Silan (SiH4), German (GeH4) und Stannan (SnH4), das ergaben theoretische Rechnungen, müssten nämlich auch als Feststoffe metallische Eigenschaften zeigen. Danach sucht man beim reinen Wasserstoff bislang vergeblich.
Bei den Hydriden der 4. Hauptgruppe dagegen ist der Wasserstoff in den Molekülen durch die Bindung an das Zentralatom im Vergleich zum Reinstoff bereits deutlich komprimiert: Die vier Atome dort hocken schon bei Normaldruck wesentlich dichter aneinander als Vier Wasserstoffatome im Molekülgas. Dementsprechend müssten hier deutlich geringere Drücke ausreichen, um ein Metall zu erzeugen. Wie Chen et al. jetzt in ihrer Publikation schreiben, funktioniert das tatsächlich.
Lies mehr!


Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige