Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2008, 16:39   #18   Druckbare Version zeigen
CW Männlich
Mitglied
Beiträge: 107
AW: Säureanteil in Haushaltessig

Zitat:
Kannst du mir das vielleicht noch etwas genau erläutern (bin vielleicht ein wenig begriffsstutzig^^)


Klar, mach ich.
Also du hast in deinem Haushaltsessig die Essigsäure. Die Essigsäure ist wie der Name schon sagt eine Säure und kann ein Wasserstoffproton (H+) abgeben. Das H+ wird bevorzugt von Basen, wie OH- aufgenommen. Wenn dies der Fall ist, spricht man von einer Neutralisation.
Angenommen du hättest in deinem Haushaltsessig 0,1 mol Essigsäure drin. Wieviele Moleküle der Base bräuchtest du dann, um deine Essigsäure in dem Haushaltsessig zu neutralisieren? 0,1 mol.
Nun macht man das in der Praxis so, dass man in den Haushaltsessig einen Farbstoff gibt, der bei einer Änderung der anwesenden H+-Ionen die Farbe ändert. Wenn du nun genau soviele Moleküle der Base hineingegeben hast, wie du Essigsäuremoleküle in deiner Lösung hast, dann ändert sich die Farbe.
Und woher weiß man nun, wieviele Moleküle man hineingegeben hat? Man hat eine Lösung der Base, deren Konzentration man ganz genau weiß und kann dann berechnen, wieviele Moleküle in den Essig gegeben wurden, um die Säure zu neutralisieren.
Ich hoffe das ist jetzt etwas klarer geworden?

EDIT: Oh, zu langsam
CW ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige