Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.01.2008, 22:28   #3   Druckbare Version zeigen
Milkaschokolade weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 996
AW: Ausfall von [Al(H2O)3(OH)3]/Berücksichtigung der Wasserkonzentration?

So, ich habe mir das jetzt mal angeschaut.

Was ich nicht so ganz verstehe ist, warum das einheitenlose Löslichkeitsprodukt auf Aktivitäten schließen lässt. Ich habe nämlich gefunden, dass Aktivitäten auch in der Einheit mol/L angegeben werden und dass die Aktivitätskoeffizienten dimensionslos sind.
(Ich glaube mein Professor hat die Einheit einfach vergessen...)

Gibt es denn eigentlich eine Regel, wann ich die Konzentration von Wasser gleich 1 setzen muss und wann gleich 55,56 mol/L?
Wenn ich das MWG für eine Reaktion aufstelle, an der Wasser beteiligt ist, muss ich es ja nicht berücksichtigen...

Warum ich es jetzt in meiner Aufgabe nicht berücksichtigen muss, ist mir immer noch nicht so ganz klar, da es ja einfach an der Salzbildung beteiligt ist. Aktivitäten hin oder her, der Aktivitätskoeffizient mag (fast) 1 sein, aber die Konzentration ist deswegen nicht 1 mol/L...

Freue mich über weitere erklärende Antworten!
__________________
Gruß, Milkaschokolade
Milkaschokolade ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige