Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.01.2008, 20:42   #11   Druckbare Version zeigen
Domski Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Facharbeit: Batterien und Akkumulatoren

Also, so wie du beschrieben hast wird es sicherlich nicht. Das ist einfach zu "star" und abgearbeitet. Sollte ja auch was dahinterstecken und nicht danach aussehen, dass man das alles einfach nur hintereinender reihen würde.

Also die Facharbeit sollte natürlich keine vollständige Literaturarbeit werden, wo ich sämtliche Ereignisse im Bezug auf Batterien und Akkumulatoren aufgreife. Ich denke da eher an die aussagekräftigen Seiten der Geschichte und den Aspekt der Zukunft und der gaanz frühen Anfänge, sind, wie ich finde sehr interessant. Habe zu der Vergangenheit auch eine schöne Broschüre und im Internet auch schon was gefunden(hauptsächlich dann von 1789- 1948(in etwa). In dem Zwischenzeitraum bis jetzt gibt es einfach so eine Fülle an Neuerungen, dass man das wichtigste zusammenfasen sollte. Ich möchte auf gar keinen Fall, dass sich das alles nur um die Geschichte dreht.

Die Idee mit den 2 Blöcken hatte ich eigentlich auch im Hinterkopf, und die ist dann auch höchstwahrscheinlich die bessere;-) Werde das dann dementsprechend gliedern. Also erst dann alles zur Batterie und dann das zum Akkumulator. Die Funktionsweise wird dann anhand der chemischen Prozessen erklärt, sodass man sich dann auch besser was darunter vorstellen kann(so meintest du das doch,oder?)

Um nochmal auf den praktischen Teil zu kommen.....also ich weiß einfach nicht, was ich da für Möglichkeiten habe. Ich denke ein Versuch selber zugestallten, würde sich als etwas schwierig erweisen. Aber was bleibt mir sonst noch?

Jetzt kommt die, wie ich finde, heikele Sache mit dem Schwerpunkt. Ich kann mich da einfach nicht richtig festlegen. Woran könnte ich das denn wohl fest machen? Ich hab Angst, dass dann vll etwas zu einseitig wird, und das eigentliche Thema lautet: "Batterien und Akkumulatoren anhand spezifischer Aspekte". Also sollte ich es ja auch etwas breiter fächern. Aber halt nicht zu breit, um nicht den Überblick zu verlieren.

Klingt jetzt echt etwas dumm und ich schäme mich jetzt schon dafür, aber was würdet ihr denn für den Schwerpunkt vorschlagen? Ich hätte Lust etwas alternatives aufzugreifen....also alternative("kreative") Fragestellungen: Batterien der Zukunft. Jede einzelne Batterie abzuklappern und dann den chemischen Ablauf in der Batterie zu schildern, würde mir nicht wirklich zutreffen.

Also....


MfG Domski


edit: Habe mir mal zur Umstrukturierung der Gliederung Gedanken gemacht. Wie sieht das aus:

1)Vorwort
2)Allgemeines zum Thema ( Nutzen der Batterie/Akkumulator, Einsatzgebiete,eventuelle Gefahren)
3)Geschichte der Batterie und des Akkumulator
4)Die Batterie
4.1)Batterietypen(relativ kurz und nur die wichtigsten und keine exotischen,nichts sagenden) ahnhand der Chemie die Funktion erklären
4.2)Vor- und Nachteile der einzelnen Typen
5)Die Akkumulatoren
5.1)Funktion und Besonderheiten erklären und durch Chemie erläutern;die verschieden Zustände im Akkumulator(Entladen, entladener Zustand, AufladenMitSchaubildern)
6.)Akkumulatoren vs. Batterie (im Vergleich…was ist anders?!?)
6.1)Vor- und Nachteile
6.2)..Was ist effizienter?
7.)
Gibt es die ideale Batterie? (mit Diagramm im Bezug auf Effizienz bei
Digitalkameras(passt sehr gut, da ich in einem Fotogeschäft arbeite und so meine eigenen Eindrücke mit einfließen lassen kann)
8.)Abstrahierte, alternative Fragestellungen und Betrachtungsweisen und Aspekten( Recycling, Batterien und Akkumulatoren der Zukunft (organische Energiequellen etc pp)


Schon besser?

Geändert von Domski (09.01.2008 um 21:01 Uhr)
Domski ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige