Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.01.2008, 22:07   #13   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Fettlösende Substanz zur Kanalreinigung

Eine Lauge (z.B. Lösungen von KOH oder NaOH) wandeln die Fette um in Seife (=Natrium- bzw Kaliumsalze langkettiger Carbonsäuren) und Gylcerin. Beide Produkte sind wasserlöslich. Das ist die Funktionsweise eines Rohrreinigers. Säuren bringen bei mit Fett verstopften Rohren nichts, im Gegenteil, sie erniedrigen die Löslichkeit der Seifen im Wasser.
Über die Umweltverträglichkeit von KOH musst du dir keine Sorgen machen. Bevor das Zeug in der Kläranlage ankommt, ist es durch das Abwasser der ganzen Stadt schon ziemlich verdünnt. Kaliumionen sind nicht wirklich bedenklich für die Umwelt (es gibt viel Schlimmeres).
Zum Spiritus : es stimmt schon, dass Fette in Alkohol besser löslich sind als in Wasser, aber um sich den Effekt bei der Rohrreinigung zunutze zu machen, müsste man dann doch viel Alkohol einsetzen. Es gibt Lösungsmittel, die noch viel besser als Alkohol Fette zu lösen in der Lage sind (Chloroform, Tetrachlormethan, Perchlorethylen usw), aber die sind nicht wirklich umweltverträglich, teurer und...leider nicht mischbar mit Wasser.

Ich denke, dass Du mit viel Geduld und KOH (oder NaOH) dein Rohr frei bekommen wirst...nur Mut
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige