Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.01.2008, 18:14   #3   Druckbare Version zeigen
HBusse Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 39
AW: Partialdrücke

Danke, ich wusste irgendwie, dass ich was übersehen habe...

Also wenn

100 N2 + 200 H2 --> 400/3 NH3 + 100/3 N2

dann sind die Partialdrücke: 4/5 p1 und 1/5 p2. wobei p = 200 bar sind.

Jetzt wird die Aufgabe noch erweitert: angenommen es werden die Reaktionsgase mit 300 mol He verdünnt. Wie ändern sich dann die Partialdrücke?

Also für mich ist He eher ein träger Stoff, der sich nicht an der Reaktion beteiligt, aber den Druck dann ändert:
(Rechnung so wie oben)

Eduktseite:
p(N2)= 1/6 p1
p(H2)= 1/3 p2
p(He)= 1/2 p3

und Produktseite dann:

p(NH3)= 2/7 p1
p(N2)= 1/14 p2
p(He)= 9/14 p3

Kommt das hin? Oder muss ich das anders berechnen? Oder reagiert Helium mit den anderen Stoffen?
mfg HBusse
HBusse ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige