Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.12.2007, 16:09   #5   Druckbare Version zeigen
Xeal Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 112
AW: HeliumAtom größer als H-Atom ?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Wieso dieses ? Das hinzukommende und das bereits vorhandene Elektron stoßen sich doch gegenseitig an, was zu einer Aufweitung der Elektronenhülle führen muss.
Naja damit gebe ich dir recht, das sehe ich genauso.

Sind es jedoch nicht zwei Effekte die hier eine Rolle spielen ?
Zum einen, das was oben ich oben von dir zitiert habe, zum anderen erhöht sich doch noch die Anziehung der elektronen zum kern, weil:
Stellt man sich vor, dass beide Elektronen in einer Kugel vereint sind, so erfahren diese eine stärkere Anziehung zum Kern, als eine einfach negative Ladung.

Hm, vllt kann ich mir die Frage jedoch selbst beantworten:

Kann es sein, dass ich diese "Vereinfachung", mir die neg. Ladungen in einer Kugel vereint vorzustellen nicht machen darf ? Für die positiven Ladungen kann ich das Kugelschalentheorem anwenden, aber die Elektronen macht das keinen Sinn.

Stelle ich mir nun vor, das zwei Elektronen wie Planeten um den Kern kreisen, so erfahren beide die gleiche anziehungskraft. Somit zieht sich also durch hinzukommen eines Elektrons zum He+ Ion das Atom nicht weiter zusammen, sondern weitet sich aufgrund der abstoßung der Elektronen aus. Dieser Effekt ist ist jedoch im Vergleich zur Anziehung eher schwach. Damit wäre qualitativ begründet, wieso das He Atom "kleiner" als das H Atom ist.

So richtig ?

Danke schonmal für deine Hilfe, ich glaube das hat mich wirklich weiter gebracht, sofern das oben geschriebene richtig sein sollte
Xeal ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige