Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.12.2007, 20:45   #1   Druckbare Version zeigen
m3ntI Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Galvanische Zelle (Ionenwanderung)

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage zur Ionenwanderung.

Und zwar habe ich eine Frage zu dieser Animation ? http://www.chempage.de/theorie/galvanisches%20element.html

Als sich die Zn2+in der Donatorzelle abscheiden, gehen die Elektronen ja über den metallischen Leiter zur Kupferelektrode.In dieser Zeit dringen die SO42- durch das Diaphragma um wieder das Gleichgewicht in der Donatorzelle herzustellen. Die übergebenden 2 Elektronen verbinden sich mit den Kupferionen anschließend zu Kupfer.

Jetzt meine Frage:
Warum in Gottes Namen geht denn jetzt schon wieder ein Zn2+Ion in die Akzeptorzelle ? Das war doch ohne diese Ionenwanderung wunderbar ...alles war im Gleichgewicht ? Außerdem müsste doch jetzt wieder in der Donatorzelle ein Zn2+Ion fehlen ? Lieg ich damit überhaupt richtig das das auch irgendwann zu Ende geht ?Also irgendwann müsste doch in der Donatorzelle kein Zinkstab mehr sein,während in der Akzeptorzelle wesentlich mehr Kupfer an dem Stab hängt ? Was passiert denn dann mit den Lösungen ?Sind die denn beide futsch Anstatt das die Ionenwanderung für das Gleichgewicht sorgt,ist das Beispiel das genaue gegenteil.

Was verstehe ich falsch ?plz anybody help.
m3ntI ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige