Anzeige


Thema: Ionenbildung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.12.2007, 18:50   #1   Druckbare Version zeigen
Anna07  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Achtung Ionenbildung

Hey,

also wir schreiben morgen eine Arbeit und ich hab grad folgendes Problem:

- Wir haben das Thema Ionenbildung behandelt und an einigen Beispielen ist das ja auch nicht so schwer:
z.B: Bei der Ionisierung von Sauerstoff mit Magnesium gibt Magnesium 2 Elektronen ab - und Sauerstoff nimmt die auf --> Magnesium zweifach positiv, sauerstoff zweifach negativ geladen.

Aber jetzt meine Fragen:
a) Ionenverbindungen können ja z.B. entstehen, wenn ein unedles Metall mit einem Nichtmetall reagiert. Trifft das auch bei Halbmetallen zu? (also halbmetall reagiert mit nichtmetall)
b) Was passiert denn, wenn z.B. Zinn mit Kohlenstoff (beide 4. Hauptgruppe) reagiert? (Gibts da irgend einen Trick, drauf zu kommen oder muss man das einfach wissen?
c) Stimmt es, dass Metalle IMMER alle Außenelektronen ABGEBEN? Wie ist das denn zum Beispiel bei Polonium? (6. Hauptgruppe--> 6 Außenelektronen). Es wäre doch viel einfacher, wenn es 2 Elektronen aufnimmt, anstatt 6 abzugeben ...
d) was machen generell elemente der 4. Hauptgruppe (etweder 4 aufnehmen oder 4 abgeben ?)

und jetzt noch zum metall gitter:
a) bilden legierungen (also zwei verschiedne Metalle) auch metallgitter? (oder nur reinstoffe)
b) wenn ich ein metall mit einem halbmetall reagieren lasse, entsteht auch ein metallgitter (oder bilden die Ionen oder so?)
c) und wie ist das bei zwei halbmetallen?

Naja, euch allen schon mal vielen dank - und ich hoffe mal, das ist jetzt nicht so kompliziert, wie ich grad denke (ich bin erst 10. Klasse)

lg, anna

PS: Noch ne Frage =) Bedeutet Kupfer(I)sulfid, dass das Kupferatom ein Außenelektron hat?
Anna07 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige