Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.2007, 20:01   #1   Druckbare Version zeigen
Guesswho  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Ionengitter & Koordinationszahl

Hi,
Also wir nehmen in der Schule zurzeit Salze durch und sind da bei Ionengittern. Dabei arbeiten wir mit der Koordinationszahl. Was diese ist, das ist mir klar, aber nun meine Frage: Wir haben folgende Salze behandelt: Natriumchlorid, Zinksulfid, Cäsiumchlorid und der Problemfall für mich Calciumfluorid. Dabei sind wir bei NaCl, ZnS, und CsCl auf ein gekürztes Zahlenverhältnis von 1:1 gekommen, bei CaF2 auf 2:1, nun aber meine konkrete Frage: Warum ist es bei jenen Salzen 1:1, bei diesem jedoch 2:1.

Zunächst hab ich es auf eigene Faust versucht: Ausgansgedanke: Kleinere Kationen umgeben sich mit weniger Anionen, dann der weitere Gedanke, Atomradius nimmt innerhalb einer Hauptgruppe von oben nach unten zu, innerhalb einer Periode von links nach rechts ab. Also ging ich davon aus, dass das Anion Calcium immernoch einen größeren Atomradius als das Fluor Kation hat -> dichteste Kugelpackung, das kleinere Kation umgibt sich mit weniger Anionen, umgekehrt das größere Anion umgibt sich mit mehreren Kationen. Das würde bei Calciumfluorid auch sinn machen, wenn ich aber den Gedanken auf NaCl, ZnS oder CsCl übertrage, macht es überhaupt keinen Sinn mehr: Natrium hat nach Abgabe des Elektrons immernoch einen größeren Radius als das Chlorion, wenn ich das wieder anwende, wie oben, müsste sich ein Natriumion mit mehr Chlorionen umgeben, umgekehrt ein Chlorion mit weniger Natriumionen.


Irgendwie glaube ich, völlig falsch zu denken, und hoffe,jemand kann mir erklären, warum sich das Koordinationszahlenverhältnis bei NaCl und CaF2 unterscheidet.
Hoffentlich kann mir jemand helfen... Danke im vorraus...

Geändert von Guesswho (12.12.2007 um 20:27 Uhr)
Guesswho ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige