Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.12.2007, 01:23   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Mehrfachbindungen, MOs, Pearson, Trennungsgang

Zitat:
Zitat von antineutrino Beitrag anzeigen
1. Wieso ist Ozon unpolar und NO2- polar? Sind doch beides gewinkelte Moleküle und deshalb kann die negative Formalladung doch nicht gleichmäßig verteilt werden....Müssten also meiner Meinung nach beide polar sein..
Wer behauptet denn, dass Ozon kein permanentes Dipolmoment hat? Beide Moleküle gehören zur Punktgruppe C2v und sollten somit ein permanentes Dipolmoment besitzen. Bei Ozon ist das halt nur sehr schwach ausgeprägt, weil es zwischen Sauerstoff-Atomen ja keine Elektronegativitäts-Differenz gibt.

Zitat:
2. CO32- ist doch aufgrund der Mesomerie unpolar, oder?
Ja, richtig. Carbonat gehört der Punktgruppe D3h an und besitzt also kein permanentes Dipolmoment.

Zitat:
4. Ich finde in nirgendwo eine eindeutige Aussage darüber, ob eine harte Base eine hohe oder niegrige Ladung hat.. Kann es sein, dass es hierbei um die positive Ladung geht, so das man sagen kann: Eine harte Base hat eine niedrige positive Lasungsdichte- demnach eine hohe negative Ladung?
Beispiel: F-; kleines Teilches, wenig polarisierbar -> harte Base

Zitat:
5. Beim Trennungsgang wird ja nach Härte gefällt,
Nach Löslichkeit oder?
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige