Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.2007, 19:34   #6   Druckbare Version zeigen
QP93 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Warum ist Chlor elektrostatisch neutral?

Ich kriege es nicht hin mit dem Hochstellen und Tiefstellen (Is heute nicht mein Tag iwie..XD)

Ok,nochmal meine Frage:
Chlor ist ein Elektronenakzeptor.Zur Vervollständigung der Oktettregel,braucht er 1Elektron mehr auf der Außenschale.
Magnesium ist ein Elektronendonator.Um Chlor bei der Vervollständigung seiner Außenschale zu "helfen",müsste er 1Elektron abgeben.
Also müsste die Gesamtreaktion so aussehen:

Mg+Cl- (Da Magnesium 1Elektron hätte abgeben müssen ein '+',weil Chlor 1Elektron mehr haben müsste ein '-')
Aber so seht die Gleichung nicht aus,sondern so:

Mg (s) + Cl2 (g) ------>MgCl2 (s)

Chlor nimmt vom Magnesium kein Elektron,obwohl es eins braucht,umd die Valenzschale zu vervollständigen,es bleibt also "neutral"..
Die Frage vom Lehrer ist nun:

Warum bleibt Chlor bei dieser Reaktion neutral(und nimmt nicht 1Elektron vom Magnesium ab?)?

Hoffe,ich konnte mein Problem ausdrücken^^
QP93 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige