Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.12.2007, 19:10   #5   Druckbare Version zeigen
fraggle Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.128
AW: Eisen anfressen

rückseite der platte abkleben!! ganz wichtig, sonst haste hinten den ganzen rost auch noch. am betsen mit klaren klebeband oder mit kerzenwachs gleichmässig besstreichen. wenn es unchemisch zum rost kommen soll: einfach in die küche oder ins bad legen. dauert zwar ein wenig länger, aber hat denselben effekt.

den rostvorgang stoppen kannst du nur durch den auschluss einer der drei rostfaktoren: sauerstoff, wasser oder anode. ich würde es mit punkt 1 und 2 versuchen^^

das mit dem klaren überzug stimmt bedingt.

wenn du nach der GRÜNDLICHEN entfettung damit leben kannst, dass es einen ganz leichten gelbstich bekommt (und solang das ding drin bleibt), würde ich dir einen klaren epoxidharz empfehlen. der ist oberflächentolerant, allerdings sollte man dann für eine gute oberfläche schon ne spritzkabine benutzen.

wenn das zuviel aufwand ist, solltest du dich auf einen sehr sehr guten (und damit auch sehr sehr teuren) alkydharz versteifen. am besten wäre, er wäre silikonmodifiziert (die vergilben nicht so schnell). lässt sich mit abstand auch am besten streichen.

ooooder: nen einfachen chlorkautschuk- oder vinyllack, da gehst du aber gefahr, dass es schneller bei unsachgemäßer behandlung des werkstücks absplittert.

insgesamt wird -egal was du amchst- die oberfläche immer ein wenig 'nass' aussehen. persönlich tendiere ich zum silikonmodifizierten alkyd (hab das sehr oft schon gemacht). alelrdings ist das wohl auch die teuerste lösung... und voirher noch ein wenig drüber wischen mit ner feinen bürste, damit du keine losen rostpartikel dran hast.
__________________
wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

Gib einem Mann Feuer, und er hat es warm für einen Abend. Zünde ihn an, und er hat es warm für den Rest seines Lebens
fraggle ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige