Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2007, 22:37   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Doppelsalz 'selbst gestrickt...'

Calciumlactatgluconat ist wider erwarten schwer zu beschaffen. Sogar der Apotheker war selbst erstaunt, dass das Zeug(fast in jedem med. Calciumpräparat) in Substanz nicht aufzutreiben ist.

Gut, dachte ich mische je 500ml einer 0,08 mol Lösungen des Lactats und des Gluconats, enge ein und hoffe durch das Auskristallisieren zum gewünschten Doppelsalz zu kommen.

Da das Doppelsalz mit einer Löslichkeit von ca. 400g/l fast so gut wie CaCl2 löslich ist(im Gegensatz zu den Ausgangssalzen) möchte ich die Lösung kräftig eindampfen.

Ist die Wärmebelastung ein Problem, oder kann ich bis zum ersten kristallinen Bodenkörper eindampfen?

Weshalb wird besonders das Doppelsalz gegenüber den beiden Ausgangssalzen vom Körper besser resorbiert - der Forth schweigt sich hierüber leider auch aus...

Geändert von hw101 (06.12.2007 um 22:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige