Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.12.2007, 12:27   #8   Druckbare Version zeigen
Noctum Männlich
Mitglied
Beiträge: 930
AW: Strukturformeln lernen

Auch beim üblichen Chemiestudenten sieht es so aus, das viele Strukturen einfach für eine Klausur oder Prüfung auswendig gelernt werden und 4 Wochen später machen sich dann doch schon wieder Wissenslücken breit.

Was man kann (können sollte) sind "Grundchemikalien" und im Labor häufig genutzte Chemikalien. Zeug mit dem man viel zu tun hat sollte man eh gut kennen, auch seine Struktur.
Ein paar Strukturen lassen sich über Eselsbrücken lernen und bleiben auch hängen .. siehe z.B. die Hexosen .. angefangen bei Glucose mit der Ta-Tü-Ta-Ta Regel etc.

Ansonsten gilt für mich, dass ich besseres zu tun habe als mir beliebig komplexe Molekülstrukturen zu merken .. für sowas gibt es Literatur und Nachschlagewerke .. und sei es notfalls der Merck-Katalog.

Ich kann mich z.B. daran erinnern, wie ich für eine OCII-Prüfung die ganzen Stickstoff und Sauerstoff 5- und 6-Ring Heterocyclen inkl. Synthesen gelernt habe (mit so toll charakteristischen Namen wie Pyridin, Pyridazin, Pyrimidin, Pyrazin etc). Das war wirklich Wissen, welches ich einen, maximal 2 Tage komplett abrufen konnte ... danach war Ende .. bin doch kein Jurastudent
Sowas hat man nur wirklich dann parat, wenn man viel damit zu tun hat.

Gruß
Noctum ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige