Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.12.2007, 01:22   #48   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Rutherfords Streuversuch in meinen Worten, richtig oder falsch?!

Ich habe heute immer mal wieder hier rein geschaut und noch immer das Gefuehl, dass Du den Versuch nicht wirklich verstanden hast.
Zitat:
Zitat von Casiusa Beitrag anzeigen
Die Alphastrahlen werden in Richtung des negativen, die Betastrahlen des positiven Pol gelenkt, die Gammastrahlen bleiben unverändert
Vor dem Bleiblock ist noch ein elekrisches Feld, welches die Alphastrahlen Richtung der Goldfolie abstoßt.
Der Punkt ist, dass man EIN elektrisches Feld hat. Dieses Feld wird vor der Oeffnung des Bleiblocks angebracht. Dadurch kommt es zur Trennung von Alpha-, Beta- und Gamma-Strahlung, nur die Alpha-Strahlen werden fuer den Versuch verwendet.

Zitat:
Eigentlich müsste die Goldfolie automatisch wegen der Abstoßung ( positiv Alpha + positiv Kern) die Alphastrahlen abweisen, aber ein Großteil der Strahlung durchdringt die Goldfolie, da die Goldatomkerne nicht sehr eng beiannander sind und somit die Strahlen durchlassen. (Großer Freiraum).
An dieser Stelle solltest Du die Aussage des Versuchs schreiben. Man war vorher der Meinung, dass Atome massive Kugeln sind Wie oft musste ich das jetzt schon schreiben und wie oft hast Du das ignoriert?
Wenn Du mit Alpha-Teilchen darauf schiesst, sollten diese einfach abprallen.
Das ist aber offenbar nicht der Fall - der Grossteil der Strahlung kam unveraendert durch die Folie. Daraus kann man schliessen, dass Atome offenbar doch nicht solche massiven Kugeln sein koennen.
Erst durch diesen Versuch kam man darauf, dass es einen sehr kleinen Atomkern und eine grosse, (Elektronen-)Huelle gibt.

Um es Dir zu verdeutlichen:
Stell' Dir einen massiven Felsen in Groesse eines Stadions vor. So hat man sich frueher mal ein Atom vorgestellt. Und jetzt stellst Du Dir ein Fussballstadion vor. In der Mitte auf dem Rasen liegt ein Fussball. Ansonsten ist extrem viel Freiraum fuer rumlaufende Spieler, Fans usw. Bei einem Atom ist es nicht viel anders. Wenn das Stadion das gesamte Atom ist, dann macht der Kern etwa so viel Platz aus wie der kleine Fussball, der da rumliegt. Verstehst Du den Unterschied?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Geändert von zarathustra (03.12.2007 um 01:27 Uhr)
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige