Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.12.2007, 20:01   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.881
AW: Brauche Hilfe für mein Abi!!

das verstaendnisproblem liegt darin, dass das ganze eben nichts mit ueberspannung zu tun hat.

natrium ist einfach unedler als wasserstoff, in der konkurrenzreaktion 2 Na +1/2 O2 --> Na2O vs. H2 + 1/2 O2 --> H2O gewinnt das natrium den wettlauf. Das kannst du auch in der spannungsreihe so ablesen.

ueberspannung kommt erst dann ins spiel, wenn ENTGEGEN der spannungsreihe der "verkehrte" stoff schon abgeschieden wird, der "richtige" aber immer noch nicht trozdem die spannung eigentlich ausreichend gross ist. so ist z.b. (wenn ich mich recht erinnere) die abscheidung von wasserstoff an quecksilber "behindert", man muss sehr viel mehr spannung ("ueberspannung") anlegen, bevor an einer quecksliberelektrode wasserstoff abgeschieden wird...

und dieses "mehr" an spannung kann gross werden, so gross, dass sachen die normalerweise erst NACH wasserstoff elektrolysiert werden wuerden schon abgeschieden werden, weil die spannungserhoehung fuer wasserstoff immer noch nicht ausreicht, fuer natrium zum beispiel aber inzwischen schon. dies ist die technische grundlage der natriumgewinnung im sog. amalgamverfahren.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige