Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.11.2007, 22:21   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: unterschiedliche Phasen beim MWG

Zitat:
Zitat von samika13 Beitrag anzeigen
Hallo,

folgende Formel ist in ihrem Gleichgewicht zu betrachten: 2SO2(g)+O2(g)-->2SO3(f)

\Delta Hr,m=-183kJ/FA

-Temperaturerhöhung
An der negativen Enthalpie erkennt man, dass der Vorgang exotherm ist. Eine Temperaturerhöhung würde das Gleichgewicht also nach links verlagern.
-Druckerhöhung
Zwei Gase werden zu einem Feststoff, das Gleichgewicht würde sich also bei Änderung dieses Parameters nach rechts verlagern.
Soweit alles richtig.
Zitat:
-Konzentrationserhöhung für O2
Hier ist der Punkt, an dem ich nicht weiter komme. Ich hätte jetzt ins MWG eingesetzt und geschaut, was passieren muss, damit die Konstante gleich bleibt, aber ich darf ja nur gleiche Phasen einsetzen (Warum ist das eigentlich so?)...

Danke.
Da verstehe ich das Problem nicht. Im MWG steht doch bereits O2 als gasförmiger Stoff. Eine Erhöhung von [O2(g)] hat ganz einfach eine Verlagerung des GG nach rechts zur Folge.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige