Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.11.2007, 14:46   #2   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.883
AW: Frage zur Aktivierungsenergie

willst du den anteil der teilchen in deiner sosse, die bei der ueblichen geschwindigkeitsverteilung in solchen systemen mindestens schnell genug sind, um einen "erfolgreichen" reaktionszusammenstoss hinzukriegen, erhoehen, so musst du dem system hitze zufuehren, mit anderen worten also die der erhoehten temperatur gemaesse geschwindigkeitsverteilung erzwingen. faustformel: eine erhoehung der reaktionstemperatur um 10 K bringt dir eine verdoppelung der reaktionsgeschwindigkeit.
Mithin hast du bei hoeherer temperatur mehr teilchen, die mindestens die der aktivierungsenergie entsprechende geschwindigkeit drauf haben.

soderle.

dar wir temperatur wollen, ists in nullter naeherung egal wie wir die da reinbekommen.

bei genauerer analyse zeigt sich aber, dass in allen faellen, in denen das system unter photochemischer anregung eben deutlich andere reaktionen macht als ohne, bzw. das produkt photosensitiv ist usw...die waermequelle dann doch nicht voellig beliebig ist. und dann haengts eben doch wieder von der reaktion und den reaktanden ab...
last not least brauchst du fuer heizen mit licht eben auch entsprechende wellenlaengen / chromophore, sonst ist dein energieeintrag halt lausig. dat muss also passen.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige