Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2007, 14:01   #1   Druckbare Version zeigen
AdrianBrueckner Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
"Überhitzte Flüssigkeit"-eine Frage

Guten Tag,
ich würde gerne wissen ob mein Gedankengang zum Thema; "überhitzte Flüssigkeit" stimmig ist. Ich möchte anmerken ich bin Schüler der 11. Klasse chemietechnischer Zweig, und es geht um die kurze Defenietion des oben genannten Begriffes. Diese brauche ich für ein Laborprotokoll zum Thema Temperaturmessung.

So hier meine Überlegungen:
Als eine Unterkühlte Schmelze/Flüssigkeit bezeichnet man die Unterkühlung, also das Absenken der Tempratur einer Flüssigkeit unter deren Gefrierpunkt, ohne dass sie erstarrt.
Analog dazu; Siedeverzug, eine Flüssigkeit kann unter bestimmten Bedingungen über ihren Siedepunkt hinaus erhitzt werden, ohne dass sie siedet bzw verdampft.

Jetzt die Frage; ist eine überhitzte Flüssigkeit, eine Flüssigkeit, die unter das Phämomen des Siedeverzugs fällt. Sprich ist eine überhitzte Flüssigkeit eine Flüssigkeit, die sich "im Siedeverzug befindet" (Entschuldigung für die seltsame Formulierung, mir ist allerdings nicht Eingefallen wie ich es anders ausdrücken soll)?

Meine Erläuterung mag sich für Sie alle sicher sehr einfach und unzureichend anhören, aber dennoch möchte ich Sie bitten meinen Gedankengang zu unterstützen bzw zu korrigieren.

Gruß ABrueckner
AdrianBrueckner ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige