Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2007, 20:15   #10   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Lerne ich falsche Chemie?

Das ausgerechnet Sie, , dieses Skript verteidigen, wundert mich doch ziemlich.
Ihre Kritik an fehlerhafter Lehre und schlechten Aufgabenstellungen usw. ist häufig sehr deutlich.

Mein Maßstab war nicht das Wissen eines Studenten. Mein Maßstab war, ob es inhaltlich sauber strukturiert ist. Man kann nicht einfach sagen "Elektronen besetzen Orbitale IMMER paarweise" und dann später verkünden, dass die Orbitale zunächst einzeln besetzt werden. Es ist doch kein Wunder, dass Chemie häufig als reines Regelsammelsurium wahrgenommen wird, wenn man unsystematisch und "in sich brüchig" erklärt.

Wo ist das Problem mit einer Darstellung der Orbitale als Aufenthaltsräume, die man berechnen kann? Das Bohrsche Modell liefert Kreisbahnen und eine Hauptquantenzahl. Die Quantenmechanik liefert Aufenthalsräume und mehrere Quantenzahlen. Wenn man einem Schüler sagt "Das kann man ausrechnen, ist für die Schule aber zu schwer, deshalb zeig ich euch nur die Bilder die rauskommen", wird das schon okay sein. Wirklich bis ins letzte Detail VERSTEHEN kann man Orbitale sowieso nicht.
Der Punkt ist: Man braucht den Spin in der Schule eher nicht. Striche statt Pfeilen würden es vermutlich genauso tun. Aber wer den Spin einführt und von Quantenzahlen spricht, sich dann aber vor einer Darstellung mit Orbitalen scheut, hat nicht mit meinem Verständnis zu rechnen. Ich finde das dann eher willkürlich denn systematisch und nachvollziehbar.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige