Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.11.2007, 14:41   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.876
AW: Erhöht eine K2CO3-Lösung die Carbonathärte?

Guten Tag,

vielleicht ist es hilfreich hier die Begriffe ein wenig zu klären:

- "Grad deutscher Härte" ist ein Maß für den Gehalt an härte- (also z.B. kalk-) bildender KATIONEN, also POSITIV geladener Teilchen, spezieller an Magnesium und Calcium, gerechnet in Äquivalenten von Calciumoxid. 1 Grad deutscher Härte entspricht dabei dem Gesamtkationenanteil (Mg++, Ca++) der formal durch 10 mg CaO pro Liter Wasser ebenfalls erreicht werden würde.

- "Carbonathärte" bezieht sich auf den Gehalt an CARBONAT (bzw. Hydrogencarbonat...), mithin auf das ANION.

- beide Begriffe haben also nur dann etwas miteinander zu tun, wenn man über den Gehalt an CaCO3 bzw. MgCO3 redet.[ CaCl2 Lösung hat hohe Grade deutscher Härte, aber keine Carbonathärte, K2CO3 hat keine deutsche Härte, aber hohe Carbonathärte]

nach diesem Vorspann nun zu deinen Fragen:

- wenn du K2CO3 zugibst, erhöhst du die KH , nicht jedoch die °d.H.
- dies bleibt so, bis z.B. deine Pflanzen durch Verstoffwechselung hier Verschiebung verursachen. Ob die Pflanzen dabei H+ an das Wasser zurückgeben, oder aber andere Kationen (NH4+ wäre z.B. chemisch möglich), oder ob sie das intern regeln, ist meines Wissens nach biologisch divers und nicht einheitlich zu beantworten

deine letzte Reaktion, bei der du wahrscheinlich H+ + OH- meintest (freies OH wird wohl eher nicht auftreten), ergibt als Reaktionsprodukt schlicht Wasser, H2O

ich hoffe ich konnte ein wenig Licht in das Problem bringen

mfG

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige