Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.11.2007, 21:50   #7   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Lerne ich falsche Chemie?

Ich finde die Gründe, die Paleiko in seinem Beitrag #4 aufzählt, absolut hinreichend für die Behauptung, dass sich da jemand die Chemie selbst neu erfindet.

Besonders bei Sachen wie

Zitat:
Zitat von Paleiko Beitrag anzeigen
"Aus geometrischen Gründen sind für den s-Zustand eine, für den p-Zustand drei, für den d-Zustand fünf und für den f-Zustand sieben räumliche Ausrichtungen möglich. Sie können somit auch nur eine bestimmte Anzahl von Elektronen aufnehmen"
stehen einem doch die Haare zu Berge: Aus geometrischen Gründen

In dem Zusammenhang wiederhole ich dann mal die Frage, ob denn jemand schon die Bedeuteung des Begriffs der "maximalen Orbitalform" (oder wie hiess das ?), der ja auch in diesem Skript auftaucht, verstanden hat ?

Es zeugt meiner Ansicht nach von ziemlicher Hybris, ein solches Skript erstens zu verfassen, und dann zweitens zu verlangen, dass Schüler nach diesem Skript lernen sollen (Jedes mittelmässige Schulbuch, und daran besteht doch wahrlich kein Mangel, ist besser).

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige