Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2007, 05:19   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Facharbeit - Steroide

Ich habe mir ein paar Ideen durch den Kopf gehen lassen. Eine Testosteron-Isolierung mach wird wohl schwierig und gilft Dir nicht. Eine Testosteron-Bestimmung kannst Du nicht selbst machen. Wir hatten das mal mitttels Radioimmunoassay gemacht, aber das faellt fuer Dich flach.

Das Einzige, was mir noch eingefallen ist, fuer mich wirklich Sinn macht und zu Deinem Thema passen wuerde ist folgendes:

Du willst ja auf die anabole Wirkung von Testosteron eingehen. Dabei geht man ja den Weg, dass man Testosteronpraeparate nimmt und auftrainiert. Ein von aussen erhoehter Testosteron-Spiegel kann als zu Muskelaufbau fuehren.
In Deiner Arbeit koenntest Du aber den umgekehrten Weg gehen. Was passiert denn, wenn Du viel trainierst? Ein ordentliches Training fuehrt ja auch ohne Anabolika zum Muskelaufbau. Kann man das mit dem testosteronspiegel korrelieren?
Da die Facharbeit ein bisschen Zeit umfasst, koenntest Du Dir mehrfach vom Arzt Blut abnehmen lassen und Testosteron im Serum bestimmen lassen. Dann machst Du mehrere Wochen ordentlich Sport und leasst Dir wieder mehfach Blut abnehmen und den Testosteronspiegel bestimmen. Dazu musst Du aber natuerlich einen guten Hausarzt haben, der sowas spasseshalber mitmacht.

Siehst Du durch sehr viel Sport einen deutlich erhoehten Testosteron-Spiegel? Wenn ja, wie stark ist er erhoeht? Und wie hoch ist der Testosteron-Spiegel, den man durch Anabolika erreichen wuerde? Da gibt es bestimmt irgendwo Literaturwerte zu. Damit kannst Du zwar nicht wahnsinnig viele Daten produzieren, aber wenn Du es geschickt anstellst wird das meiner Meinung nach eine ganz ordentliche Facharbeit.

Gruss,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige