Anzeige


Thema: Kernisomerie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.11.2007, 17:56   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Kernisomerie

Hallo!

also ich habe ein großes problem:
ich bin eine absolute chemie-niete und habe chemie deswegen auch abgewählt, jedoch muss ich in physik nun ein referat über otto hahn halten, der ja nunmal auch chemiker war.
in meinen recherchen hab ich viel über seine erkenntnisse über die kernisomerie gelesen und mich mal schlau gemacht, bzw. das versucht.
allerdings weiß ich nicht, ob ichs richtig verstehe, und hoffe hier deswegen auf schlaue köpfe die mir evtl. noch mal nachhilfe geben

okay also, ich hab in meinem alten chemie buch gelesen, dass isomerie einfach bedeutet, dass ein molekül eine andere strukturformel hat als normalerweise, und dass das dann isomer genannt wird.
allerdings hat das ja nichts mit dem kern zu tun, oder?
ich hab oft was von "kernzuständen" gelesen, die bei isomeren anders sind, auch das verstehe ich nicht wirklich.
besondere schwierigkeiten hab ich bei folgendem satz:
"Wichtigstes Ergebnis war 1921 der Nachweis, dass angeregte Kernzustände extrem lange Lebensdauern bis zu mehreren Jahren haben und anders als die Kerne des gleichen Isotops im Grundzustand zerfallen können (Kernisomerie)."

könnt das irgendjemand erläutern? wär toll!
grüße und danke im voraus
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige