Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.11.2007, 00:19   #19   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: molalität berechnen, kriegs nicht hin...

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Verstehen Sie eigentlich, warum die erste der beiden Aufgaben ( angeblich ! ) lösbar sein soll ?
Bin (da nichts anderes an Informationen gegeben war) davon ausgegangen, dass man die Volumenzunahme vernachlässigt (wie sinnvoll das wäre lassen wir mal dahingestellt) und dann nur noch wissen muss was die Dichte vom Lösemittel ist (was ja im allgemeinen sogar in den Schul-Formelsammlungen gern tabelliert ist und somit nicht schwer zu erforschen).
Bzw. 2. Möglichkeit "Stock-Lösung" verbinde ich eigentlich mit biologischen Puffern, weiß nicht obs da ne Konvention gibt, dass die Biologen mit 50mg/10ml meinen 50mg in 10ml zu kippen [ja ich weiß, dass die das zum Teil so machen!] (und nicht aufzufüllen wie es üblich wäre)...Was das Ansetzen und verdünnen von Lösungen betrifft können die sich ja nicht mit den Chemikern einig werden...

@Chemiker in Ausbildung: was da sagt hat schon seinen Wahrheitsgehalt... "erraten konnte" ist da der springende Punkt. WEnn du ein Problem hast, dann konkret und mit allem drum und dran... wir sind halt keine Hellseher... kurzum - ich weiß immer noch nicht was du genau gemacht hast, was aber in diesem Falle wichtig sein könnte... Hättest du von anfang an gesagt, dass es sich um ein Experiment handelt und nicht um eine in sich schlüssige Rechen-Aufgabe wäre vieles klarer gewesen, bzw. vielleicht noch etwas erfragt worden bevor sich jemand stundenlang damit befasst.
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige