Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2007, 18:52   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Eriochromblauschwarz von Al befreien : wie ?

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
"Indikatorqualität" i.a.W. ziemlich beschissen, wie ich annehme.
Hm, gibt doch auch "pure"?

Zitat:
Liegt irgendwie auf der Hand, eh ? Ist aber gar nicht so leicht, wenn man's genau nimmt, muss ich eine Probe "meines" Reinstwassers an ein fremdes Labor geben. Das kann ich nicht jeden Tag auf Verdacht hin machen. Man liest halt 0.055 uS/cm am Display und schläft ruhig...

Jaaaaaaa.....instrumenteller Rundumschlag. Es hat aber nicht jeder HPLC mit ESI-MS Kopplung rumstehen, ne ?
Ok, aber AAS hast du zur Verfügung oder? Dann löst du den Farbstoff in einem organischen Lösungsmittel (Das Na-Salz müßte sich auch in den meisten Lösungsmitteln lösen.), wo du relativ sicher bist, dass kein Al drin ist. Und dann suchst du mit AAS nach Al.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige