Anzeige


Thema: Facharbeit
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2007, 17:20   #16   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Facharbeit

Zitat:
Zitat von charlotte16 Beitrag anzeigen
Er hat nun vorgeschrieben, dass wir ein Produkt aus dem alltäglichen Leben qualitativ und quantitativ analysieren sollen und min 2 stoffe darin nachweisen. ALs Beispiel nannte er Haushaltsessig. Aber ich würde immernoch sehr gern bei Lebensmittelchemie und Farbstoffen bleiben. Gibt es da irgendeine Möglichkeit?
Wenn Du bei Lebensmittelfarbstoffen bleiben willst:
Du kannst Dir Wackelpudding / Goetterspeise als Lebensmittel nehmen. Darin findest Du verschiedene Farbstoffe, die Du untersuchen koenntest. Qualitativ ist es relativ langweilig, weil die enthaltenen Farbstoffe ja draufstehen. Quantitativ koennte man das mit Fotometrie machen - falls Du ein Fotometer zur Verfuegung hast.
Als zweiten Bestandteil koennte man sich dann das Verdickungsmittel nehmen. I.d.R. duerfte das Gelatine sein. Die kannste durch Kochen mit Saure spalten und die Aminosaeuren per Duennschichtchromatographie qualitativ nachweisen. Ein quantitativer Nachweis waere mit der Biuret- oder Bradford-Bestimmung moeglich. Dabei musste halt gekaufte Gelatine als Standard verwenden.

Die Werte kannst Du dann auf die Menge des eingesetzten Pulvers berechnen. Daraus kannste dann berechnen, wieviel Farbstoff und Gelatine im fertigen Nahrungsmittel enthalten sind...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige