Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2007, 21:03   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kupferkomplex eines Azofarbstoffes

Zitat:
Zitat von kfranky Beitrag anzeigen
Es müssten doch eigentlich die Stickstoffe protoniert werden, aber dann wären sie ja ohne ein freies Elektronenpaar noch untauglicher als Liganden
Die Überlegung ist prinzipiell richtig. Wenn die Komplexbildungskonstante groß genug ist, macht das aber nichts. Und bedenke Cu(II) ist das Maximum der Irving-Williams-Reihe. Also im Prinzip Ks-Wert vs. Komplexbildungskonstante...
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige