Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.10.2007, 19:38   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
Lachen AW: Gesetz der äquivalenten Proportionen

Das Gesetz der konstanten Proportionen bezieht sich auf ein und dieselbe Verbindung
Beispiel Wasser: das Massenverhältnis von H:O ist immer 1:8
also 1 g H verbindet sich immer mit 8 g O
oder 13,5 g H verbinden sich immer mit 108 g O ;auch hier 1:8

Das Gesetz der multiplen Konzentrationen am Beispiel der S-Oxide:
Schwefelmonoxid: S:O = 2:1 = 4:2
Dischwefeltrioxid S:O = 4:3
Schwefeldioxid S:O = 2:2 = 4:4
Schwefeltrioxid S:O = 2:3 = 4:6
Dischwefelheptoxid S:O = 4:7 = 4:7
Wenn man von der gleichen Masse des einen Partners ausgeht, dann ist die Masse des anderen Partners immer ein ganzzahliges Vielfaches.

Wenn Du Dich schon mit Atomen auskennst (Atommasse),dann sind diese Gesetze alle selbsverständlich. Als man aber von den Atomen noch nichts wußte, da waren sie schon was besonderes und haben letztlich auch zum Atomverständnis geführt.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige