Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.10.2007, 19:22   #15   Druckbare Version zeigen
downdapp Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Elektrolyse und Glühlampe

Zitat:
Einfacher wird alles, wenn du statt Gleichstrom Wechselstrom nimmst. Wenn die Frequenz hoch genug ist (die 50 Hz des Lichtnetzes reichen), dann findet an den Elektroden keine Elektrolyse statt - du könntest dann sogar die Salzlösung nehmen. Wenn du also eine Schaltung mit Glühbirne willst, dann nimm als Spannungsquelle einen Transformator ohne Gleichrichter, oder wenn du Batteriebetrieb haben willst, bau dir einen Wechselrichter hinter die Batterie.

Mitlerweile habe ich mir einen Transformator gekauft und den gleichen Versuch mit Wechselspannung durchgeführt.

Der Aufbau ist exakt der Selbe.
Diesmal 12V, 2A, Halogenlampe und Kochsalz.

Die Lampe brennt zwar, aber die Elektrolyse findet immer noch statt. Es steigen viele kleine Blächen am Minuspol auf.

Ist also die Annahme im oben gezeigten Zitat falsch oder übersehe ich etwas?

Vielen Dank
mfg
downdapp ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige