Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2007, 10:07   #24   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Katalysator = Einflussfaktor auf das chemische Gleichgewicht?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Im ATKINS ( und sicher nicht nur in dessen deutscher Ausgabe ) finden Sie im Kapitel ( bei mir 8.5 ) "Reale Lösungen und Aktivitäten" die auf den Stoffmengenanteil bezogenen Aktivitätskoeffizienten

{  f_x \ = \ a/x}

Der von Ihnen beschriebenen Aktivitätskoeffizient

{f_c \ = \ a/c }

findet ( allenfalls ) für Ionen Verwendung. Nach meiner Kenntnis aber nicht einmal dort, weil man bei DEBYE - HÜCKEL nach meiner Einnerung nicht auf Stoffmengenkonzentrationen c sondern auf Molalitäten m ( korrekt b ) beziekt

{f_m \ = \ a/( m/m_0) }
Sie haben natürlich Recht! Es hat mich in den letzten 15 Jahren niemand mehr nach der richtigen Definition von Aktivität gefragt, und für meine Arbeit brauche ich nur Aktivitätskoeffizienten von Ionen in Lösungen, die zudem so verdünnt sind, dass der Unterschied zwischen Molarität und Molalität nicht wirklich von Belang ist.
Zitat:
So halte ich Ihre Vorbehalte gegenüber der kinetischen Ableitung des MWG nach wie vor für nicht begründet.
Nach Ihren Ausführungen sehe ich die Sache mittlerweile auch etwas anders.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist gerade online   Mit Zitat antworten
 


Anzeige