Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.09.2007, 14:12   #1   Druckbare Version zeigen
Darkfire999 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
wichtige Frage zur Reaktionsentalphie

Hallo zusammen,

ich habe eine wichtige Frage bezüglich der Reaktionsentalphie.

zuerst eine Beispielaufgabe:

Angenommen ich möchte die Verbrennungsentalphie für Propan mathematisch berechnen. Die Verbrennungsentalphie ist ja gleich die Reaktionsentalphie.

Zuerst stelle ich ja die Reaktionsgleichung auf:

C3H8 + 3*1/2 O2--> 3CO2+ H2O

Nach dem Satz von Hess kann ich ja um die Reaktionsentalphie zu bestimmen folgende Formel verwenden:

ΔrH0fH0(Edukte) - ΔfH0(Produkte)

Mittels meiner Formelsammlung erhalte ich folgende Standartbildungsentalphien:

ΔfH0(C3H8)=-103,63kJ/mol
ΔfH0(CO2)=-393kJ/mol
ΔfH0(H2O)=-285kJ/mol

Wenn ich nun die Werte in die Formel übertrage, so erhalte ich ja:

ΔrH0=3*(-393kL/mol)+1*(-285kJ/mol)-1*(-103,68kJ/mol)
ΔrH0= -1360,30kJ/mol

Meine Frage ist jetzt, ob ich hinter meine Stoffportionen
(z.B. 3 CO2) noch das mol hinterschreiben muss, denn wenn ja, kann ich ja das mol wegkürzen: 3mol * -393kJ/mol.
Das heißt ja, dass ich eine Reaktionsentalphie von:
ΔrH0= -1360,30mol hätte, stimmt das?

Danke im voraus...
Darkfire999 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige