Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.09.2007, 16:11   #6   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Wenn Wasser gasförmig wird....

Man kann den Verdampfungsvorgang analog einer chemischen Reaktion betrachten.
Mit steigender Temperatur haben mehr und mehr Teilchen die nötige Energie, die Barriere der Aktivierungsenergie zu überwinden. In diesem Fall ist dies die Überwindung der WSB.
Die Anziehung besteht trotzdem nach wie vor, aber es schaffen zunehmend Teilchen, sich aus dem Verband zu lösen und in die Gasphase zu gelangen.
Außerdem nimmt mit steigender Temperatur auch die Nahordnung in der Flüssigkeit ab. Entsprechend ist bei niedrigen Temperaturen nahe 0°C schon in weiten Teilen der Flüssigkeit die Eisstruktur vorgezeichnet, daher auch die Dichteabnahme unterhalb 4°C.

Die Polarität betrifft die Bindungen H-O-H und ist von intermolekularen Vorgängen eher weniger betroffen.

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige