Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.09.2007, 20:10   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 23.861
AW: Zusammensetzung von Eisenoxidniederschlägen

Hallo

auf Dich hatte ich irgendwie gehofft, scheint mein Glückstag zu sein

Spinell - also sowas wie Fe3O4 ? Ich habe bisher nicht gedacht, dass sowas in wässriger Lösung sich bilden kann.

Dass das Zeug sich in konz. HCl bei sachtem Erwärmen löst, kann ich bestätigen. So habe ich solche Proben aufgeschlossen für eine Vollanalyse.

Das mit der Oxalatunlöslichkeit ist Ergebnis von einem Kollegen. Ich wiederhole die Versuche mal selbst, um zu sehen ob das überhaupt reproduzierbar ist.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige