Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.09.2007, 21:45   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von Slaxx Beitrag anzeigen
Stimmt es, dass das die Ladungen innerhalb der Summenformel ausgeglichen sein müssen?
Ja, wenn es sich um die Formel eines neutralen Teilchens (oder Verbandes) d.h. wenn hinter der Formel keine Ladung steht.
Dein CuSO4 steht für einen elektrisch neutralen Ionenverband, da gleichen sich also die Ladungen aus : Cu2+ und SO42-.
Es kann aber auch vorkommen, dass eine Formel für ein geladenes Teilchen steht (wie oben beim Sulfation, SO42-) da macht dann die Ladung, die hinter der Formel angegeben sein muss, kenntlich, dass sich die Ladungen innerhalb dieses Teilchens nicht ausgleichen.
Zitat:
Kann ich mir das so merken, das z.B. Natrium 1fach positiv geladen ist, weil es die Wertigkeit 1 hat? Calcium 2fach, weil es die wertigkeit 2 hat, usw..?
Ja. Na steht in der Gruppe eins, hat also ein äusseres Elektron, das es abgeben kann um zum Na+ Ion zu werden. Bei Ca (2. Gruppe) sind es zwei Aussenelektronen, die dieses Atom abgeben und dadurch zum Ca2+ Ion werden kann.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige