Anzeige


Thema: elektroaktiv
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2007, 20:03   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: elektroaktiv

Ich kenne den Begriff in zwei elektrochemischen Zusammenhängen :

- als elektroaktiv bezeichnet man ein Redoxpaar, welches an einer gegebenen Elektrode reversibel ist, wie z.B. 2 I-/ I2 - die entsprechende Redoxteilreaktion kann an einer Pt Elektrode in beiden Richtungen stattfinden, das Redoxpaar ist also elektroaktiv an dieser Elektrode, im Gegensatz z.B. zum Paar 2 S2O32-/S4O62-.

- in der Voltammetrie bezeichnet man etwas lose Systeme als elektroaktiv, die mittels irgendeiner Technik (normale DC-Polarographie oder invers-voltammetrisch) unter gegebenen Bedingungen bestimmt werden können. So ist z.B. Sb3+ in verd. HCl "elektroaktiv", weil es bei einem definierten Potential an der Hg Tropfelektrode abgeschieden und somit bestimmt werden kann. Mit Cr(VI) Species kann man das nicht (so einfach, über Umwege schon) tun; die Analytiker bezeichnen Cr(VI) daher als elektroinaktiv.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige