Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2007, 17:39   #6   Druckbare Version zeigen
snurden Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Ah ich glaub ich habs verstanden...

wenn jetzt die Konzentrationen im Verhältnis 1:1 vorliegen,
dann wird das lg (cX) in der Nernstgleichung 0,
man hat also das normale Standardpotential vorliegen.
Wenn ich das also richtig verstanden habe müsste für diesen Fall
Cu/Cu2+ die Anode,
Fe3+/Fe2+ die Kathode sein.

Stimmt das soweit?


Mit freundlichen Grüßen, snurden
__________________
Wer A sagt muss nicht B sagen. Man kann auch einsehen dass A falsch war.
snurden ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige