Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2007, 16:36   #5   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Zitat:
Ich verstehe leider nicht recht... was genau hat das mit einem Voltmeter zu tun?
Naja, geschlossener Stromkreis...
Die beiden äußeren Elektroden werden bei der Potentiometrie mit einem Voltmeter verbunden, bei einer galvan. Zelle mit einem Verbraucher (Lampe, Motor).

Zitat:
Ich will ja eigentlich nur wissen ob bei einer galvanischen Zelle
mit den Elektroden Fe2+/Fe3+ und Cu/Cu2+
2Fe2+ + Cu2+ ---> Fe3+ + Cu
oder
2Fe3+ + Cu ---> 2Fe2+ + Cu2+
abläuft?
E= 0,77V + 0,059V * lg (c(Fe3+)/c(Fe2+))

Und jetzt das gleiche für die Cu-Halbzelle und die Differenz bilden.

{ \Delta }E = EKathode - EAnode
Wenn das berechnete { \Delta }E > 0 ist, ist die Kathode und Anode richtig gewählt. Wenn { \Delta }E < 0 ist die
Kathode und Anode vertauscht.

Man kann daraus die Konzentrationsverhältnisse ausrechnen, bei denen die Reaktion so
2 Fe2+ + Cu2+ ---> Fe3+ + Cu
oder so
2 Fe3+ + Cu ---> 2 Fe2+ + Cu2+
abläuft bzw. Konzentrationen in die Nernst-Gleichung einsetzen und schauen ob die Reaktion
nach rechts oder links abläuft.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige