Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2007, 11:28   #6   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Kalorimetrische Bestimmung molarer Reaktionsenthalpien

Es ist immer die Gleiche!

n=m/M

Du musst dir überlegen, was du gegeben hast und was du damit berechnen kannst!

Gegeben ist z.B. m(FeS)=2,7g
Die molare Masse von FeS zu bestimmen sollte kein Problem darstellen.

Mit n=m/M hast du dann die Stoffmenge an FeS, das enstehen soll.
Da pro Formeleinheit FeS auch ein Äquivalent Eisen bzw. Schwefel enthalten sind, sind deren Stoffmengen mit der des FeS identisch!

Das meint
Zitat:
Zitat von baltic
n(Fe)=n(S)=n(FeS)
Jetzt rechnest du rückwärts und bekommst mit
m=nM
die Massen an einzusetzendem Eisen bzw. Schwefel!

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige