Anzeige


Thema: kalorimeter
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.2007, 15:13   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: kalorimeter

Das kommt darauf an, was es für ein Kalorimeter ist.
Ich hab den Versuch mit einem einfachen Kalorimeter erst kürzlich im Physikpraktikum durchgeführt.

Wenn es um einen ungefähren Wert geht, gibt es im Großen und Ganzen zwei Möglichkeiten:

1.: Du füllst eine bekannte Menge Wasser ein, das kühler als Raumtemperatur ist. Du misst die Temperatur. Du füllst eine ebenfalls bekannte Menge Wasser ein, das wärmer als Raumtemperatur ist. Die sich einstellende Gleichgewichtstemperatur ist niedriger als die berechnete, weil ein gewisser Wärmebetrag auf das Kalorimeter übergegangen ist. Das kannst du berechnen.

2.: Du füllst eine bekannte Menge Wasser ein, misst die Temperatur über einen längeren Zeitraum (so 5 Minuten), schaltest dann einen Tauchsieder bekannter Leistung ein, sodass das Wasser erwärmt wird. Der Temperaturverlauf wird auch gemessen. Nach einer festgelegten Zeit (vielleicht 30 Sekunden) schaltest du den Tauchsieder ab und misst den Temperaturverlauf danach.
Die zugeführte Wärmemenge kann über dE=UIdt berechnet werden.
Um auf eine anständige Temperaturdifferenz zu kommen, muss der Wärmeaustausch mit der Umgebung mit eingerechnet werden. Wie in angehängtem Bild gezeigt, wird über Integration und Gleichsetzung der farbigen Flächen eine mittlerer Zeitpunkt bestimmt und die Temperaturdifferenz extrapoliert. Das bewirkt, dass die Wärme so behandelt werden kann, als wäre sie in sehr kurzer Zeit und nicht in z.B. 30 Sekunden zugeführt worden.

Lg, baltic
Angehängte Grafiken
Dateityp: png integrale_co2.png (201,5 KB, 6x aufgerufen)
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige