Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.09.2007, 01:41   #6   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Mein Refarat bitte auf richtigkeit überprüfen!

Ich muss zugeben, dass ich momentan keine belastbare Quelle zur Hand habe, die die Verwendung von Cuban als Zusatz für Treibstoffe in der Formel 1 unterstützt.

Ich kann nur auf drei Punkte verweisen:
1. Dein Zitat widerspricht meiner These nur bedingt:
Zitat:
Zitat von motorsport-total.com
Das verwendete Benzin entspricht weitestgehend üblichem Super-Tankstellensprit
Zitat:
Zitat von motorsport-total.com
hat nur wenige leistungsfördernde Zusätze
2. Im Wikipedia-Artikel zu Wikipedia reference-linkCuban heißt es:
Zitat:
Zitat von Wikipedia
Durch den 90-Grad Winkel speichert Cuban viel Energie in dieser Bindung, daher kann es als hochenergetischer Treibstoff oder Sprengstoff verwendet werden
3. In alten Schulzeiten kam die Verwendung von Cuban als Treibstoffzusatz mal in einer Chemie-Leistungskursklausur vor. Ich weiß nicht, wo mein Lehrer diese Information her hatte. Der Einführungstext vor der eigentlichen Aufgabe lautete:
Zitat:
Zitat von LK-Klausur
Cuban ist ein in der Natur nicht vorkommender Feststoff mit der Summenformel C8H8 und schmilzt bei 130°C. Einer italienischen Arbeitsgruppe der Firma Agip (Italien) ist es in den letzten Jahren gelungen, einen Spezialtreibstoff für Rennwagen zu entwickeln. Die Forscher entdeckten, dass eine Benzinlösung, die ca. 30 Gew.-% Cuban enthielt, einen höheren Brennwert besitzt als herkömmliches Benzin, d.h. ein Motor liefert mit dem neuartigen Sprit rund fünf Prozent mehr Leistung. Vor dem Hintergrund des derzeitigen hohen Ölpreises lässt sich somit der Spritverbrauch bei gleicher Leistung um 5 Prozent senken.
Ich muss zugeben, dass die "Formel 1" nicht explizit erwähnt wird. Andererseits vermute ich nicht, dass solch teure Forschungen für zweit- oder drittklassige Rennen finanziert werden...

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige