Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2007, 14:36   #3   Druckbare Version zeigen
Napoleone Männlich
Mitglied
Beiträge: 112
Daumen hoch AW: Wasserstoffbrücken bei HCL?

Tja, das mit den EN ist immer so eine Sache... Ob H-Brücken existieren oder nicht, erkennt man eigentlich immer gut an den Siedepunktsanomalien. HCl weist keine solche Anomalie auf, weshalb keine H-Brücken angenommen werden.

Allerdings wird Cl teilweise in der Tat die Fähigkeit zu H-Brücken zugeschrieben: "Wasserstoffbrücken entstehen, wenn zwei Moleküle oder zwei geeignet weit voneinander getrennte Abschnitte eines Makromoleküls über Wasserstoffatome (H) in Wechselwirkung treten. Dazu muss das H kovalent an ein stark elektronegatives Atom (z. B. N, O, F und in manchen Fällen auch Cl) gebunden sein..." (vgl. Wikipedia)

Napoleone ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige