Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.09.2007, 00:02   #2   Druckbare Version zeigen
mlmt Männlich
Mitglied
Beiträge: 266
AW: Galvanische Zelle

Beim Galvanischen Element (im diesem Fall Daniell-Element) brauchst du nicht unbedingt eine Salzbrücke, es funktioniert auch wenn du z.B. eine poröse Tonwand hast die ein Mischen deiner Elektrolyte (normalerweise 1 M Kupfersulfatlösung und Zinksulfatlösung) verhindert.

Die Elektronen wandern immer vom unedleren Metall zum edleren (also vom Kupfer zum Zink). Die Elektronen wandern vom Zink zum Kupfer deshalb sinkt der "Elektronendruck" in der Zink-Halbzelle. Um das auszugleichen geht metallisches Zink in Lösung (die Zinkelektrode würde mit der Zeit verbraucht, die "Batterie" wäre leer). Durch den Elektronenüberschuss in der Kupfer Halbzelle lagert sich Kupferionen an der Kupferelektrode an und werden zu elementaren Kupfer reduziert. Die Sulfat-Ionen ermöglichen den Elektronenfluss.

Ein galvanisches Element ist nicht wiederaufladbar, da die Reaktionen nicht rückgängig gemacht werden können.

Schau mal hier: http://www.chemieunterricht.de/dc2/echemie/danelet.htm
mlmt ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige