Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.08.2007, 11:22   #8   Druckbare Version zeigen
KOCHeN  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Einführung zur Orbitaltheorie

@ baltic
unsere Lehrerin hat ein Modell von einer anderen Schule und weiß evtl nicht richtig was damit anzufangen.So kann der Schüler der den anderen die Orbitaltheorie näherbringen soll das gleich an einem Midell vor Ort veranschaulichen

@ ehemaliges Mitglied
Wie schon von Paleiko erwähnt müssten allen das Bohrsche-, und Rutherfordsche-Atommodell bekannt sein.
Elektron als negativer Ladungsträger der sich uaf Bahnen um den Atomkern bewegt, E-übergänge führen zu chem. Reaktionen die die Ausgangsstoffe verändern.
Welche Räumlichen "Abmessungen"?(Größe eines E,Umfang der Bahnen)
Masse eines E wurde whrscheinlich an vergleichen zu Protonen erwähnt aber wenn nicht gerade im Physik LK wohl nicht näher erläutert (selbes sollte für Ladung gelten)

@Paleiko
Auch Bindungen sollen eine Rolle spielen evtl bsp.:Methan(sp³),
oder die Dreifachbindung des Stickstoff(unterschied:Pi-,Sigmabdg)

Also sollte die Einleitung auf keinen Fall mehr als 10 min brauchen.Ich werde mohl das Bohrsche Atommodell und dessen Hauptaussagen kurz zusammenfassen und dann dessen Schwächen um zum (für diese Problematik)"besseren" Modell zu kommen.
Ich werde dann wohl kaum Zeit zum Diskutieren haben(egal wie gut man dieses Thema auch Diskutieren kann)
Bleibt zu erwarten wie sie und ob sie alles Verstehen

m.f.g KOCHeN

Geändert von KOCHeN (24.08.2007 um 11:28 Uhr)
KOCHeN ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige