Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.08.2007, 20:08   #3   Druckbare Version zeigen
NilsM Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.285
AW: Was ist eine Teilgleichung?

Bei Redox-Reaktionen findet, wie man am Namen auch erkennen kann eine Reduktion und eine Oxidation statt. Will man komplizierte Redox-Reaktionen stöchiometrisch korrekt schreiben, muss man demnach beide Prozesse so kombinieren das alles stimmt, von den übertragenen Elektronen bis hin zum letzten Atom.

Das erreicht man in dem jeden Teil(Oxidation, Reduktion) der Gesamtreaktion(Redox-Reaktion), einzelnend betrachtet = Teilreaktion.

Am Beispiel 1 wirds klarer:
Insgesamt reagiert Magnesium mit Brom zu Magnesiumbromid:
Mg + Br2 ---> MgBr2
In Teilgleichungen sieht das wie folgt aus:
Oxidation:
Mg ---> Mg2+ + 2e-
Reduktion:
Br2 + 2e- ---> 2Br-

Die Elektronen die bei der Oxidation zur Verfügung gestellt werden, werden in der Reduktion komplett verbraucht = Ausgleich hergestellt, da keine freien Elektronen vorliegen können.
Die Addition beider Teilgleichungen ergibt nun die Gesamtgleichung. Man lässt dabei die Elektronen weg, da eh auf beiden Seiten der Gleichung gleiche Anzahl stehen würden:

Mg + Br2 --> MgBr2

Nun probier mal Bsp 2 selbst aus
Dieses Redox-Zeug dauert am Anfang ein wenig bevor man durchblickt. Aber irgendwann machts klick
EDIT:
Ich persönlich kann diese Methode nur empfehlen, da insbesondere später bei komplexeren Reaktionen mit mehreren reduzierten und oxidierten Stoffen verliert man ansonsten schnell den Überblick.
NilsM ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige