Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.08.2007, 18:59   #2   Druckbare Version zeigen
Morl99 Männlich
Mitglied
Beiträge: 38
AW: Verhältnisformel

Hallo Polly und Willkommen im Forum

Erstmal zur Formatierung, klick unten auf Erweitert dann siehst du oben in der Leiste 2 Knöpfe zum Hoch und Tiefstellen:

Nun zu deinen Fragen:

Auch wenn mir der Begriff Verhältnisformel nicht geläufig ist, vermute ich geht es um die Summenformel. Du Sollst also - einfach ausgedrückt - sagen wieviele Atome von den einzelnen Elementen in den bezeichneten Molekülen sind. Dafür musst du die Wertigkeiten der Stoffe kennen (sagt dir das was?).

Als Beispiel Kaliumbromid: Kalium steht in der 1. Gruppe und ist 1-wertig. Brom steht in der 17. Gruppe und ist 1-wertig. Nun suchst du das kleinste gemeinsame Vielfache von 1 und 1 Genau es ist 1, daher stehen die beiden Stoffe im Molekül Kaliumbromid im Verhältnis 1 zu 1. Die Summenformel lautet K1Br1. Einsen lässt man in Summenformel aber aus, man schreibt stattdessen KBr


Solltest du mit den Wertigkeiten nicht weiter wissen sag bescheid.

Die zweite Frage handelt wohl von der Nomenklatur, du sollst also die Stoffe benennen. Mein Beispiel von vorhin wäre, aus KBr Kaliumbromid zu machen.

Ok?

Morl99

Anhang: Da fällt mir auf, du hast gesagt dir fehlt viel Chemie. Zur 2. Aufgabe rate ich dir also folgendes: Schlag dein Chemie Buch auf und schlage mal unter Nomenklatur nach. Es gibt bestimmte Regeln wie die Stoffe benannt werden. Zum Beispiel das aus dem Element Brom am ende ein bromid wird (das ist ein immer wiederkehrendes Schema: Sulfid, Iodid, usw.)
Morl99 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige