Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.08.2007, 22:17   #17   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Zischen einer Sprudelflasche

Ok. Aber 31°C ist ja nicht sonderlich viel und bei dem Alter der Patrone (sie liegt hier schon mindestens 4 Jahre rum) bestimmt in einem unachtsamen Moment schon mal erreicht worden. Dennoch ist die Patrone voll, augenscheinlich hat also kein Sicherheitsventil ausgelöst. Bleibt die Frage, wie man den Druck von überkritischem CO2 berechnen kann. Angenommen, folgende Werte sind bekannt:

m=250g
M=44g/mol
=> n=5,682mol
T=305K
v=0,33L = 3,3e-4m3
(führt nach der allgemeinen Gasgleichung zu P=436,6bar...)

Jetzt müsste es doch eine Möglichkeit geben, mit einer (mir unbekannten) Zustandsgleichung für überkritisches CO2 den Druck zu berechnen, oder?
Kennt jemand diese Zustandsgleichung?
Kennt jemand die nötigen Koeffizienten für CO2, um mit
{\text{d}v\; =\; (v\cdot \gamma)\text{d}T\; -\; (v\cdot \kappa)\text{d}P\; +\; V_m\text{d}n}
weitermachen zu können?

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige