Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.08.2007, 13:54   #24   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.847
AW: Verfliegt Ethylalkohol beim Backen?

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
Ich denke, wenn du Obst isst, kannst du bedenkenlos auch die Pizza essen.
Für den ersten Gebrauch ist das wohl die sinnvollste Lösung. Wenn es nach der Nachweisbarkeit von Alkohol in Lebensmitteln geht, wird es wohl bald keine Muslime geben.

@ Vereinbarkeit von Religion und Naturwissenschaft: wenn man bei beidem die Grenzen kennt, sind sie sehr wohl vereinbar. Aber gerade die irdischen Vertreter vieler Religionen (je höher ihr Rang desto schlimmer) versuchen immer krapfhafter Aussagen, die in einer ganz anderen Welt getätigt wurden, in unsere heutige Zeit mit ihrem Wissen zu zwängen. Das führt zu Konflikten (wie wir sie zu Genüge kennen, siehe Kreationismus etc.) und zu Mitgliederschwund bei den Religionen und der "Wissenschaft" (wenn auch hier geringer).
Ich persönlich frage mich ja immer noch, wie ein Kreationist glaubt, daß ein Fernseher oder Computer funktioniert. Und ob er weiß, was Züchtungen sind.

Und jetzt zum wichtigsten: In einen vernünftigen Pizzateig gehören Mehl, Wasser (ca. 80 ml pro Person), (Trocken-)Hefe, Salz und etwas Zucker. Sonst nix. Und vor allem kein Öl. Das Ganze wird mit einem Unterschuss Mehl angesetzt und unter Mehlzugabe so lange gerührt, bis der Teig an nix mehr kleben bleibt. Wenn der Rührer den Geist aufgibt ´nen neuen Rührer kaufen. Den Teig sollte man nach etwa einer Stunde dünn (sehr dünn!!) ausrollen und bei möglichst großer Hitze (kein Plasmabrenner!) die Pizza backen (nicht zu dick belegen).
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige